Mittwoch, 25. Mai 2016 um 19.30 Uhr

DIE HUSSITEN
Jazzrevue

HUSsiten in der Schlosskirche 2012 2Leitung - Alexander von Edlinger

Die HUSsiten bestehen aus rund 30 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 7 bis 12 der Bad Homburger Humboldtschule (HUS) und ihrem Bandleader, dem Musiklehrer Alexander von Edlinger. Die meisten Bandmitglieder sind zwischen 14 und 18 Jahre alt. Die Band wurde mehrfach beim Schulbigband-Wettbewerb des Hessischen Rundfunks mit Preisen ausgezeichnet. Schwerpunkte sind die Stilrichtungen Jazz, Rock und lateinamerikanische Musik.

Seit vielen Jahren bereichert die Band das Bad Homburger Musikleben durch die musikalische Umrahmung von Empfängen, Jubiläen und Ehrungen wie der Verleihung des Bad Homburger Innovationspreises. Höhepunkte waren bisher die Auslandstournee als Kulturbotschafter der Stadt Bad Homburg in die Partnerstadt Dubrovnik und zwei Auftritte im Rahmen der „Swinging Castle“.


Donnerstag, 26. Mai 2016 um 19.30 Uhr

SIMON HOLLIDAY & HIS RHYTHM
A Tribute to Fats Waller

DSC00605Simon Holliday - Piano, Vocals
Andy Lawrence - Trompete
Matthias Seufert - Klarinette, Tenorsaxophon
Jürgen Kulus - Gitarre
Bernard Flegar - Schlagzeug

Thomas Wright Waller (wegen seiner Statur als Fats bekannt) ist wohl wie kein anderer in der Jazzwelt der Überzeugung gefolgt, dass populäre Musik nicht nur mit Virtuosität gespielt werden sollte, sondern auch voller Spaß und Freude. Neben Soloauftritten und Auftritten in Big Bands arbeitete Fats hauptsächlich mit kleinen Besetzungen, die unter dem Namen Fats Waller and his Rhythm bekannt wurden.

Pianist und Sänger Simon Holliday hörte Waller im Alter von fünf Jahren und dieses Erlebnis hat ihn bis heute nicht losgelassen. Simon hat für den heutigen Abend Musiker zusammengebracht, die sich nicht nur gut kennen und verstehen, sondern – viel wichtiger – auch die Musik des einzigartigen Thomas Wright Waller.


Freitag, 27. Mai 2016 um 19.30 Uhr

BARRELHOUSE JAZZBAND 
Traditional Jazz at its best

Barrelhouse 2 2014Reimer von Essen - Klarinette
Frank Selten - Saxophon
Horst Schwarz - Trompete, Posaune, Gesang
Christof Sänger - Piano
Roman Klöcker - Gitarre, Banjo
Lindy Huppertsberg - Kontrabass
Michael Ehret - Schlagzeug

Klassischer Jazz mit Charme und Temperament ist das Markenzeichen von Deutschlands renommiertester Band des Traditional Jazz. Ihr vielfältiges Repertoire macht Jazzgeschichte mitreißend lebendig, als „kämen sie selbst aus New Orleans“, so die Presse.

Auf der Basis ihrer intensiven Kenntnis der Tradition entwickelte die Band ihre ganz eigene Klangformel: den typischen „Barrelhouse-Sound“ mit Trompete und zwei Holzbläsern zur klassischen Vierer-Rhythmusgruppe. Über 30 CDs, Schallplatten und DVDs wurden veröffentlicht, wovon einige begehrte Kritikerpreise erhielten.

Die Barrelhouse Jazzband ist Ehrenbürger von New Orleans und gastierte auf Tourneen in über 50 Ländern auf vier Kontinenten. Sie hat mittlerweile rund 100 namhafte Gastsolisten, meist aus den USA, begleitet.


Samstag, 28. Mai 2016 von 10.00 bis 13.00 Uhr

JAZZ-FRÜHSCHOPPEN
Alexander Rodin & Friends

Auf der Sonnenterrasse des Café Eiding, Schulberg / Ecke Herrngasse

DSC00643Alexander Rodin – Klarinette
Vitaliy Baran – Keyboard
Paul Schmandt - Kontrabass

Am Samstagvormittag lud das Café Eiding direkt am Schloss auf seine Sonnenterrasse zum Frühschoppen ein. Ob Bier oder Brause, Brezel oder Brötchen, Champagner oder Cappuccino – Bad Homburger Flair bei Live-Musik im Freien lockte viele Jazzfreunde an.

Es spielten Alexander Rodin & Friends. Die drei Musiker waren mit Klarinette, Kontrabass und Keyboard Garanten für einen swingvollen Morgen, der einstimmte auf das Konzert am Abend. Alexander Rodin hat in Russland an der Musikhochschule Klarinette studiert und ist Preisträger des internationalen Wettbewerbes „Interpreten jüdischer Musik“. Mit seinem Ensemble „Wolga Klezmer“ gastiert er regelmässig auf Festivals und Veranstaltungen in Europa.


Samstag, 28. Mai 2016 um 19.30 Uhr

ENGELBERT WROBEL'S INTERNATIONAL HOT JAZZ 4
Mit Duke Heitger, New Orleans (Trompete)

WrobelDuke Heitger - Trompete
Engelbert Wrobel - Klarinette, Saxophone
Helge Lorenz - Banjo, Gitarre
Clive Fenton - Sousaphon

Engelbert Wrobel´s International Hot Jazz 4 setzt sich aus vier bereits weit gereisten Vertretern einer neuen Generation von Hotjazz- und Swingmusikern zusammen. Die internationale Besetzung spielt authentischen New Orleans Jazz und Harlem Swing der 20er und 30er Jahre in bester Tradition der legendären Combos um Teddy Wilson, Benny Goodman, Bobby Hackett, Roy Eldridge und Louis Armstrong.

Mit Duke Heitger präsentierte die Band einen mitreißenden Jazz-Trompeter, der seit 1991 in New Orleans lebt und geprägt ist von der Musik dieser einzigartigen Stadt. Viele begeisterte Besucher waren dabei, als die vier Vollblutmusiker die historische Bad Homburger Schlosskirche zum Beben brachten: Baroque meets Jazz!


Sonntag, 29. Mai 2016 um 11.00 Uhr

AHMED EL-SALAMOUNY
Matinee - Brasilianische Gitarre

DSC00689Ahmed El-Salamouny ist ägyptisch-deutscher Herkunft, aber seine musikalischen Wurzeln sind in Brasilien. Die Zeitschrift Classical Guitar bezeichnete ihn als Meister der brasilianischen Musik und der berühmte brasilianische Gitarrist Paulo Bellinati meinte: „Es ist ein Mysterium der Natur: Ahmed ist zwar woanders geboren, spielt aber wie ein Brasilianer. Und er versteht es, unserer Musik neue Impulse zu geben.“

Seit 1981 tritt er weltweit bei anerkannten Konzertreihen und Musikfestivals auf. Fernseh- und Rundfunkaufnahmen sowie zahlreiche CD-Einspielungen zeugen von seiner hohen Kreativität und Spiellust. Er ist Leiter des internationalen Seminars für brasilianische Musik in Salvador, Brasilien.

El-Salamouny spielt auch Eigenkompositionen, die von brasilianischer Rhythmik beeinflusst sind, gleichzeitig aber Elemente von Jazz und orientalischer Musik erkennen lassen. Das Matinee-Publikum erlebte mitreißende Musik voller Romantik, Virtuosität und Leidenschaft.

Freitag, 26. August, und Samstag, 27. August 2016, jeweils um 20.00 Uhr

LANDESJUGENDSINFONIEORCHESTER  HESSEN
Saalburg-Konzert (Benefiz-Veranstaltung)
in Zusammenarbeit mit dem Lions Club Friedrichsdorf-Limes


Erstmals laden die Castle Concerts ihre Besucher und Abonnenten nicht nur in die Bad Homburger Schlosskirche ein, sondern in ein Kastell, das über 1.000 Jahre älter ist: Die historisch rekonstruierte, römische Saalburg oberhalb Bad Homburgs mitten im Taunus. Als Partner des Lions Clubs Friedrichsdorf-Limes freuen wir uns sehr, Ihnen mit dessen traditionellem Saalburg-Konzert ein romantisches Orchesterereignis bieten zu können, das seit 1978 die Musikfreunde Jahr um Jahr begeistert - denn es spielen die besten Nachwuchsmusiker Hessens: das Landesjugendsinfonieorchester.

 

ljso hessen

 

 

 

 

 

Auf dem Programm stehen in diesem Jahr Mendelssohns Violinkonzert in e-Moll und Tschaikowskys 4. Sinfonie. Weitere Informationen finden Sie hier nach Ostern.

Sie helfen mit Ihrem Besuch dem Lions Clubs Friedrichsdorf bei seinem sozialen Engagement: Der Reinerlös des Konzertes wird in vollem Umfang wohltätigen Zwecken zur Verfügung gestellt wie beim Saalburg-Konzert 2015.

 

Eintritt 25 € (freie Platzwahl, Einlass ab 18.30 Uhr)